Wirtschaftslehre

Wirtschaftskunde, Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre

ARIS


ARIS ist die Abkürzung für Architektur integrierter Informationssysteme und ist ein Konzept das von August-Wilhelm Scheer stammt.

ARIS stützt sich auf seine Fünf-Sichten-Architektur, die man auch das ARIS-Haus nennt. Die einzelnen Schichten werden nachfolgend erläutert. ARIS Haus - Fünf-Sichten-Architektur

Die fünf Sichten sind:
  1. Organisationssicht
  2. Datensicht
  3. Steuerungssicht
  4. Funktionssicht
  5. Leistungssicht
Anbei die weiteren Erläuterungen zu jeder Sicht.

Leistungssicht

Die Leistungssicht ist das Fundament des ARIS-Haus und damit auch für die anderen Sichten. Sie umfasst die Betrachtung aller Dienst-, Sach- und finanziellen Leistungen. (Produktbaum)

Datensicht

Die Datensicht ist die Betrachtung des Geschäftsprozesses. Also alle Ereignisse (due Daten generieren) und Umfelddaten. (Modellierung mittels Entity-Relationship-Modell)

Steuerungssicht

Verknüpft die anderen Sichten, sodass Arbeitsprozesse in einer semi-formalen Modellierungssprache grafisch dargestellt werden können (Ereignisgesteuerte Prozessketten)

Funktionssicht

Die Funktionssicht beschreibt Abhängigkeiten und Beziehungen von Vorgängen in einem System. (Funktionsbaum)

Organisationssicht

Die Organisationssicht beschreibt den Organisationsaufbau mit allen Organisationseinheiten und ihren Beziehungen (Organigramm).



Bildquelle: Aris-Haus von Marcel Light