s Struktur von Entscheidungen

Wirtschaftslehre

Wirtschaftskunde, Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre

Struktur von Entscheidungen


Entscheidungen kann man anhand ihrer Struktur unterteilen. So unterscheidet man zwischen den strukturierte Entscheidungen und den unstrukturierten Entscheidungen. Anbei zu jeder Entscheidung weitere Informationen mitsamt verständlichen Beispielen.

Strukturierte Entscheidung

Unter einer strukturierten Entscheidung versteht man alle Entscheidungen die wiederholt und routinemäßig getroffen werden. Bei diesen Entscheidungen existiert ein definiertes Verfahren an das man sich hält. Grundsätzlich könnte man sagen, sobald eine Entscheidung von einer Maschine nach einem definierten Verfahren getroffen werden kann, wird die Entscheidung eine strukturierte Entscheidung sein.

Beispiel für eine strukturierte Entscheidung

Ein Beispiel für eine strukturierte Entscheidung wäre z.B. die Sortierung von Äpfeln. Diese können nach Farbe, Gewicht, Sorte usw. sortiert werden. Man kann sich vorstellen, dass jemand am Band, der eine kurze Einweisung erhalten hat, diese Sortierung ohne großes Nachdenken ausführen kann. Für ihn ist dieses Entscheidungsverfahren, wie die Äpfel sortiert werden, Routine. So überrascht es nicht, dass solch eine Apfelsortierung auch gut von einer Maschine übernommen werden kann.

Weitere Beispiele für strukturierte Entscheidungen sind beispielsweise Bonitätsprüfungen oder auch das Mahnwesen.


Unstrukturierte Entscheidungen

Wenn strukturierte Entscheidungen routinemäßige Entscheidungen sind, dann sind unstrukturierte Entscheidungen dementsprechend nicht routinemäßige Entscheidungen. Das heißt, dass für eine Entscheidung das Problem beurteilt, bewertet und verstanden werden muss. Es gibt bei diesen Entscheidungen kein einheitliches festgelegtes Verfahren.

Beispiel für unstrukturierte Entscheidungen

Große Investitionen die nicht regelmäßig getätigt werden, sind Beispiele für unstrukturierte Entscheidungen. Wenn man sich beispielsweise als Privatperson einen Neuwagen zulegen möchte, wird man diese Entscheidung nicht routinemäßig treffen, sondern systematisch an den Kauf herangehen

Bei Unternehmen fallen beispielsweise strategische Entscheidungen in die Kategorie unstrukturierte Entscheidungen.